Gutschriften

Gutschriften können ebenso wie Rechnungen über E-RECHNUNG.GV.AT eingebracht werden. Dabei sind aber je nach verwendetem Format gewissen Bedingungen zu erfüllen:

ebInterface 4.1/4.2/4.3/5.0

ebInterface 4.1, 4.2, 4.3 und 5.0 definiert wie Gutschriften zu verwenden sind, und diese wird auch von E-RECHNUNG.GV.AT unterstützt. Je nach angegebenen DocumentType gelten dabei die folgenden Vorgaben:

  • Wird im Attribut DocumentType auf ROOT-Ebene Invoice (= Rechnung), InvoiceForAdvancePayment (= Vorauszahlung), InvoiceForPartialDelivery (= Rechnung für Teillieferung) oder FinalSettlement (= Endabrechnung) angegeben so gilt:
    • Wenn der PayableAmount positiv angegeben wird (≥ 0), so handelt es sich um eine Rechnung
    • Wenn der PayableAmount negativ angegeben wird (< 0), so handelt es sich um eine Gutschrift
  • Wird im Attribut DocumentType auf ROOT-Ebene CreditMemo (=Gutschrift) angegeben so gilt:
    • Wenn der PayableAmount positiv angegeben wird (≥ 0), so handelt es sich um eine Gutschrift
    • Wenn der PayableAmount negativ angegeben wird (< 0), so handelt es sich um eine Rechnung
  • Aufschläge (Surcharge) werden zu einem Bezugsbetrag addiert, Abschläge (Reduction) werden von einem Bezugsbetrag subtrahiert.
  • Bei effektiven Gutschriften sollte die Zahlungsart NoPayment verwendet werden.

ebInterface 4.0

Für ebInterface 4.0 gibt es keine besondere Definition für Gutschriften. Für E-RECHNUNG.GV.AT gilt:

  • Das Attribut DocumentType muss den Wert CreditMemo haben.
  • Es können Gutschrifts- und Rechnungspositionen in einem Dokument verwendet werden.
  • Gutschriftspositionen müssen einen positiven LineItemAmount haben (Betrag ≥ 0).
  • Rechnungspositionen müssen einen negativen LineItemAmount haben (Betrag < 0).
  • Positionen mit einem Betrag von 0 sind erlaubt.
  • Aufschläge (Surcharge) werden zu einem Bezugsbetrag addiert, Abschläge (Reduction) werden von einem Bezugsbetrag subtrahiert.
  • Die Gesamtsumme (TotalGrossAmount) muss positiv sein (Betrag ≥ 0).
  • Es sollte die Zahlungsart NoPaymentType verwendet werden.

PEPPOL-UBL

Für die Übertragung von einzelnen Gutschriften gibt es in PEPPOL keinen definierten Prozess (BIS). Trotzdem akzeptiert E-RECHNUNG.GV.AT die Übertragung von UBL 2.1 CreditNote-Dokumenten mit denselben Parametern wie die Übertragung von UBL 2.1 Invoice-Dokumenten. Dabei müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Es können Gutschrifts- und Rechnungspositionen in einem Dokument verwendet werden
  • Gutschriftspositionen müssen einen positiven LineExtensionAmount haben (Betrag ≥ 0)
  • Rechnungspositionen müssen einen negativen LineExtensionAmountcode> haben (Betrag < 0)
  • Die Gesamtsumme (PayabaleAmount) muss positiv sein (Betrag ≥ 0).