Für alle Webservice-Einbringer

Ab Donnerstag 1.Juli, 8:00 Uhr MUSS bei der Einbringung TLS 1.2 für alle Aufrufe von txm.portal.at verwendet werden. TLS 1.0 und 1.1 werden dann NICHT mehr unterstützt!

Do., 05.08.2021, ca. 16:00 bis 16:30 Uhr

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht im angegebenen Zeitraum E-RECHNUNG.GV.AT für ein paar Minuten nicht zur Verfügung. Bitte schließen Sie vorher Ihre Rechnungen ab.

Änderungshistorie

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Änderungen und Neuerungen von e-Rechnung.gv.at.

08.07.2021

  • Rechnungsempfänger
    • Ein seltenes Problem wurde behoben, dass manchmal zur Ablehnung von eRechnungen führte, die via Peppol an die ÖBB übermittelt werden.
  • Sonstiges
    • Diverse Links wurden aktualisiert

18.06.2021

  • Sonstiges
    • Das produktive Client-Zertifikat, mit dem Rechnungen über das Webservice-Callback versendet werden, wurde aktualisiert. Die CA hat sich nicht geändert. Download des neuen Zertifikats.

01.06.2021

  • Rechnungsinhalt
    • Der Auftragsreferenztyp "Bestellnummer:EKG" wird für Rechnungen an den Bund nicht mehr unterstützt. Stattdessen soll nur die Bestellnummer angegeben werden.
  • Sonstiges
    • Die Seiten mit den Details der anderen Rechnungsempfänger wurde etwas übersichtlicher gestaltet.
    • Die Annahme, dass Rechnungen ohne Zahlungsbedingungen als "sofort fällig" gelten wurde entfernt.

14.04.2021

  • Rechnungsinhalt
    • Die Prüfung, dass ein Rechnungsdatum keine Zeitzonen-Informationen enthalten darf, wurde temporär deaktiviert, damit genügend Zeit für die Implementierung vorhanden ist.
  • Sonstiges
    • Die Beschreibung für Rechnungen an die Stadt Linz wurde erweitert.

08.04.2021

  • Rechnungsinhalt
    • Bei folgenden Rechnungsfeldern darf keine Zeitzone angegeben werden: Rechnungsdatum, SEPA-Lastschriftsverfahren Einzugsdatum, Rechnungsdatum einer stornierten Rechnung, Rechnungsdatum eines referenzierten Dokuments
  • Rechnungsempfänger
    • Die Stadt Linz kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet LINZ/.
  • Sonstiges
    • Die URL der Webseite auf der die Stadt Wien die eRechnung beschreibt, hat sich geändert

01.03.2021

  • Rechnungsempfänger
    • Die Medizinische Universtät Wien kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet MUW/.

18.02.2021

  • Rechnungsinhalt
    • Ein interner Fehler bei Rechnungen an AMS, BRZ und LFRZ ohne Bestellpositionsnummer wurde behoben.
  • Rechnungsempfänger
    • Auf Grund von geänderten Zuständigkeiten sind nun einige NÖ Dienststellen über die NÖ Landesgesundheitsagentur (LGA/) abzurechnen statt über das Amt der NÖ Landesregierung (L3/)
  • Peppol
    • Die Unterstützung von Peppol-AS2 wurde entfernt, es kann ausschließlich AS4 verwendet werden.

10.02.2021

  • Rechnungsempfänger
    • Die Regeln für die Lieferantennummer an das BRZ und das LFRZ wurden gelockert
  • Peppol
    • Die Peppol-Zertifikate wurden aktualisiert.
  • Sonstiges
    • Die Oberfläche wurde im Detail angepasst.

18.12.2020

  • Sonstiges
    • Ab 1.1.2022 werden ebInterface 4.0, 4.1 und 4.2 nicht mehr unterstützt: Details

17.11.2020

  • Rechnungsinhalt
    • Das ebinterface-ubl-mapping wurde aktualisiert. Siehe: Release 4.6.3
    • Bei der Einbringung via Peppol wurde fälschlicherweise eine Fake-E-Mail-Adresse in die Rechnungsdaten übernommen. Dies wurde behoben.
  • Rechnungsempfänger
    • Die Salzburger Landeskliniken können nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet SALK/.

22.10.2020

  • Rechnungsinhalt
    • Ein Fehler bei der Verwendung von Datumsfeldern mit führenden oder endenden Leerzeichen wurde behoben
  • Sonstiges
    • Ein Fehler bei der Suche nach Begriffen mit vielen Ergebnissen wurde behoben
    • Die Links von der produktiven Version auf die Testversion wurden korrigiert

19.10.2020

  • Rechnungsempfänger
    • Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet ARA/.
    • Die Austria Glas Recycling kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet AGR/.
    • Die Elektro Recycling Austria GmbH kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet ERA/.
    • Die ARAplus Abfallmanagement kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet AM/.
    • Die ARAplus kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet PLUS/.
  • Rechnungsinhalt
    • Das ebinterface-ubl-mapping wurde aktualisiert. Siehe: Release 4.6.2
    • E-Rechnungen mit UID-Nummern aus unbekannten Ländern werden nicht mehr abgelehnt.
  • Sonstiges
    • Aus "E-RECHNUNG.GV.AT" wurde "e-Rechnung.gv.at".
    • Aus "Andere Öffentliche Verwaltung" wurde "Andere Rechnungsempfänger".
    • Aus "Unternehmensserviceportal" wurde "Unternehmensservice Portal"
    • Das Design wurde adaptiert und die Barrierefreiheit erhöht.
    • Es wurde eine Suchfunktionalität hinzugefügt.
    • Die URLs wurden geändert und vereinfacht.

17.08.2020

  • Rechnungsempfänger
    • Der Name der "NÖ Landeskliniken-Holding (NÖLKH)" wurde auf "NÖ Landesgesundheitsagentur (NÖLGA)" geändert.
  • Rechnungsinhalt
    • Das ebinterface-ubl-mapping wurde aktualisiert. Siehe: Release 4.5.8
    • UBL AdditionalItemProperty-Elemente auf Positionsebene werden nun gelesen und auf dem PDF angezeigt.
  • Sonstiges
    • Die Fehlerbehandlung beim Einlesen von korrupten Beilagen wurde verbessert.

03.07.2020

  • Allgemein
    • Die fehlerhafte "Reply-to"-Adresse bei Bestätigungs-E-Mails wurde entfernt.

30.06.2020

  • Formular
    • Der neue österreichische USt-Satz von 5% wurde zum Formular hinzugefügt.
  • Allgemein
    • Die Newsletter-Funktionalität wurde entfernt

04.06.2020

  • Rechnungsempfänger
    • Die Universität Graz kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet BUNI-B/.
  • Rechnungsinhalt
    • Ein interner Fehler bei ebInterface 5.0 Dokumenten mit fehlendem Typ beim SEPA-Lastschriftverfahren wurde behoben
    • Eine potentielle Division durch Null bei Verwendung von MinimumPayment wurde behoben.
    • ebInterface 6.0 wird als neues Rechnungsformat unterstützt.
  • PDF
    • Die sonstigen Eigenschaften auf Positionsebene werden nun auf dem PDF dargestellt

16.04.2020

  • Rechnungsempfänger
    • Das Land Salzburg kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet L5/.
    • Die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet ASF/.
    • Die Burgenländische Krankenanstalten GmbH (KRAGES) kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet KRAGES/.
    • Die Niederösterreichische Landeskliniken-Holding (NÖLKH) kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet LGA/.
  • Rechnungsinhalt
    • Ein interner Fehler bei ebInterface 5.0 Dokumenten mit fehlender Adresse wurde behoben
  • Peppol
    • Die Unterstützung von BIS v2 wurde entfernt.
    • Die Dokumenttyp-ID für CreditNote wurde innerhalb der Webseite korrigiert.
  • Allgemein
    • Die für den Webservice Callback verwendeten Client-Zertifikate stehen unter Downloads zur Verfügung

12.03.2020

  • Rechnungsempfänger
    • Die Trägernamen für Rechnungen an die Sozialversicherungen wurden aktualisiert.
    • Die Austrian Development Agency (ADA) kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet ADA/.
    • Das Umweltbundesamt (UBA) kann nun offiziell e-Rechnungen über e-Rechnung.gv.at empfangen. Das Präfix lautet UBA/.
  • Rechnungsinhalt
    • Das ebinterface-ubl-mapping wurde auf 4.5.3 aktualisiert. Siehe: ebinterface-ubl-mapping-4.5.3
    • Ungültige Zeichen in der Zahlungsreferenz werden nun automatisch durch Leerzeichen ersetzt.
  • Peppol
    • Die AS2 Software wurde aktualisiert
    • Bei fehlerhaften AS2 Einbringungen wird nun die korrekte Fehlermeldung im MDN zurück geliefert.
    • Unterstützung für Peppol AS2 v2 wurde hinzugefügt.
    • Die Dokumentation wurde um AS4 und BIS ergänzt.
  • Allgemein
    • ebInterface 5.0 ist ab sofort das empfohlene Format